Studienfahrten Tagesfahrten Seminare Vorträge Weitere Veranstaltungen

Valencia II

20.04.2017 - 24.04.2017

Dauer: 5 Tage, mit Flugzeug

Leitung: Dr. Michael Rüdiger

Preis p.P. im DZ (Ü/HP) 1.248,- € 
EZ-Zuschlag 186,- €
(inkl. Eintritte, ÖPNV-Fahrten und Ballettkarte)

Valencia, quicklebendige Hafenstadt am Mittelmeer und drittgrößte Metropole Spaniens, ist für Kunstreisende noch immer ein Geheimtipp, ungeachtet der Strahlkraft, die der spektakuläre Komplex der sog. Stadt der Künste und Wissenschaften seit seiner Einweihung Ende der 90er Jahre entwickelt. Das neue Wahrzeichen, das man in das trockengelegte Flussbett des Turia platziert hat, ist ein Ensemble aus futuristisch-organischen Bauten nach Entwürfen Santiago Calatravas. Ein besonderes Schmuckstück gelang dem aus Valencia stammenden Architekten mit dem extravaganten Opernhaus, in dem wir eine Aufführung des Ballet nacional de España erleben werden. Eine Neuentdeckung verheißt für jeden Liebhaber spanischer Kunst der Besuch des Museums der Schönen Künste, das zu den ersten Häusern des Landes gehört und durch seine Sammlung valencianischer Gemälde der Spätgotik internationales Renommee besitzt. Der reiche Bestand an spätgotischer Tafelmalerei erklärt sich aus der führenden Rolle als Kunstzentrum, welche die Stadt im 15. Jahrhundert innerhalb Spaniens spielte. Valencias große Blütezeit spiegelt sich indes nicht nur in der mittelalterlichen Farbenpracht auf Goldgrund. Sie wird auch in den erhaltenen gotischen Bauten wie dem ehemaligen Dominikanerkloster, der Kornhalle Almudín sowie der Seidenbörse anschaulich, letztere im Rang eines UNESCO-Welterbes. Dass Valencia in den folgenden Jahrhunderten nicht von den Musen verlassen wurde, belegen die zahlreichen Kirchen der Barockzeit, wobei das bekannteste Werk dieser Epoche ein Profanbau, der aberwitzig dekorierte Palast der Grafen von Dos Aguas ist. Schließlich begeistert den Kunstfreund die hohe Dichte an Bauten des Modernisme, wie man die für den katalanischen Sprachraum eigentümliche Spielart des internationalen Jugendstils nennt (z.B. Mercado Central).

Programm (Änderungen und Umstellungen vorbehalten!)

Do 20.4. 
Flug Hamburg – Valencia (via Frankfurt); Hotelbezug (zentrales 4-Sterne-Haus); erstes Kennenlernen der Altstadt: Kathedralbezirk mit historischer Kornhalle Almudín und Palast der Grafen de Dos Aguas.

Fr  21.4.
Archäologisches Zentrum Almoina und Kathedrale; Institut Valencia d`Art Modern.

Sa 22.4. 
Gotische Seidenbörse, Mercado Central, Estación del Norte; Museo de Bellas Artes.

So 23.4. 
Casa Museo Benlliure (Wohn- und Atelierhaus der Künstlerfamilie Benlliure),Torres de Serranos, am Abend Besuch der Ballettaufführung „El sombrero de tres picos/Homenaje a Pablo Ruiz Soler“ im Palau de les Arts.

Mo 24.4. 
Ciudad de las Artes y Ciencias; Flug Valencia – Hamburg (via Frankfurt).

Für die Studienfahrt anmelden >
Ciutat de  les Arts i de las Sciencias 
Foto: Michael Rüdiger
Ciutat de les Arts i de las Sciencias
Foto: Michael Rüdiger