Studienfahrten Tagesfahrten Seminare Vorträge Weitere Veranstaltungen

Kunstlandschaft Lago Maggiore

28.09.2018 - 05.10.2018

Dauer: 8 Tage, mit Flugzeug/Bus

Leitung: Dr. Ulrike Müller-Heckmann

Preis p.P. im DZ (Ü/HP) 1.733,-€

EZ-Zuschlag 305,-€

(inkl. Eintritte, Schiffs- und Bergbahnfahrten)

Seit jeher verzaubert der malerische Reiz dieser Landschaft, im Norden begrenzt durch das Panorama der Graubündner und Piemonteser Alpen, die einen schützenden Bogen um die Seenlandschaft bilden und für ein besonders mildes Klima sorgen. Die Verbindung von alpiner Berglandschaft und üppiger, subtropischer Vegetation der Seeufer, die reizvolle Mischung aus italienischem Flair und schweizerischer Bodenständigkeit machen diese Gegend zu etwas ganz Besonderem. Künstler, Maler und Literaten hat dieses Gebiet seit jeher in Bann gezogen: Vom Mittelalter bis zur Renaissance und noch in der Zeit des Barock sind ganze Künstlergenerationen hier verbürgt, die als begabte Freskanten, Steinmetze und Stuckateure die zahlreichen schönen Dorf- und Wallfahrtskirchen ausgestattet haben. Im frühen 20. Jh. sind es die Lebenskünstler und Exzentriker, die sich am Lago Maggiore, oberhalb von Ascona auf dem Monte Verità zusammenfanden. Aber auch Verfemte, wie Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin und Hans Arp fanden hier eine neue Heimat. So ist denn der Gewinn dieser Kunstreise reich und vielfältig: von den mondänen Seepromenaden in Stresa, Ascona und Locarno zum spektakulär in die Felswand über den See gebauten Kloster S. Caterina Ballaro, von den mittelalterlichen Fresken in den Dorfkirchen des Valle Verzasca mit seinem türkisgrünen Wildwasser zu den modernen Werken Werefkins und Arps. Oder per Seil- und Zahnradbahn zur barocken Wallfahrtskirche Madonna del Sasso und zur modernen Botta-Kapelle auf den Monte Tamaro. Nicht zu vergessen die üppigen Gärten am und imSee: Kunstwerke aus Natur und Architektur, von denen der barocke Garten der Isola Bella unbestritten der schönste ist.

 

PROGRAMM (Änderungen und Umstellungen vorbehalten!)

Fr 28.9.
Flug Hamburg – Mailand; Bustransfer über Castiglione Olona (Fresken von Masolino da Panicale) nach Stresa/Baveno; Hotelbezug (zentrales 4-Sterne-Haus am Lago Maggiore).

Sa 29.9.
Ascona: S. Maria della Misericordia mit Collegio Papio, Museo Comunale d’Arte Moderna (Marianne von Werefkin).

So 30.9.
Baveno, Verbania, Monte Verità (Spaziergang), Schifffahrt zur Isola di Brissago (Garten).

Mo 1.10.
Locarno:Castello Visconteo, S. Maria in Selva, Fondatione Arp, Wallfahrtskirche Madonna del Sasso.

Di 2.10.
Locarno:romanische Stiftskirche S. Vittore, Seilbahnfahrt Monte Tamaro (Botta-Kapelle).

Mi 3.10.
Valle Verzasca (Lavertezzo, Corippo, Brione).

Do 4.10.
Schifffahrt zur Isola Bella (Palast und Garten) und Kloster S. Caterina del Sasso.

Fr 5.10.
Rückfahrt über Varese (Besichtigung) zum Flughafen Mailand; Rückflug Mailand – Hamburg.

Für die Studienfahrt anmelden >
Wallfahrtskirche Madonna del Sasso
Foto: Behringer Touristik Datenbank; Walter Storto, swiss image ch
Wallfahrtskirche Madonna del Sasso
Foto: Behringer Touristik Datenbank; Walter Storto, swiss image ch