Studienfahrten Tagesfahrten Seminare Vorträge Weitere Veranstaltungen

Kunst entlang der Weser

24.09.2019 - 29.09.2019

Dauer: 6 Tage, mit Bus

Leitung: Dr. Andreas Cante

Preis p.P. im DZ (Ü/HP) 1.093,-€

EZ-Zuschlag 150,- €

(inkl. Eintritte)

Der von waldigen Höhen begleitete Oberlauf der Weser – von der Vereinigung ihrer Quellflüsse Fulda und Werra bei Hannoversch Münden bis zur Porta Westfalica – gehört zu den klassischen Kulturlandschaften Mitteleuropas. Hier gründeten Verwandte Karls d.Gr. mit dem Kloster Corvey ein geistiges Zentrum im frisch eroberten Sachsenland. Das karolingische Westwerk der Abteikirche zählt heute zum UNESCO-Welterbe. Ebenso eindrucksvoll sind die stilreinen romanischen Klosterkirchen von Bursfelde und Lippoldsberg oder die Zisterzen Amelungsborn und Loccum. Ein besonderes Raumerlebnis gewährt die gotische Langhaushalle des Mindener Doms. Die vielen gräflichen und fürstlichen Anrainer des Weserstroms, darunter mehrere Linien der Welfen, hinterließen etliche Schlösser, meist im Stil der niederländischen Spätrenaissance, hier „Weserrenaissance“ genannt, so in Münden und Bevern. Ein Braunschweig-Wolfenbütteler Nebenschloss in traumhafter Lage über dem Wesertal wurde im 18. Jh. Sitz der Porzellanmanufaktur Fürstenberg. Alle anderen Mäzene der Region überragte Graf Ernst von Schaumburg und Holstein-Pinneberg. Die Raumausstattungen seiner Residenz in Bückeburg, die dortige Stadtkirche und vor allem sein Mausoleum in Stadthagen mit der grandiosen Bronzegruppe der Auferstehung Christi vom kaiserlichen Hofbildhauer Adriaen de Vries besitzen wahrhaft europäisches Format! Es hat eine Weile gedauert, bis wieder ein Weltstar im Weserraum wirkte, doch vor einigen Jahren hat tatsächlich Frank Gehry in Bad Oeynhausen gebaut. Am Ende sind es aber nicht allein die großen Meisterwerke, sondern mindestens ebenso die malerischen Fachwerkstädte, die in Erinnerung bleiben.

HIERZU AUGENREISE AM 22.3.

 

PROGRAMM (Änderungen und Umstellungen vorbehalten!)

Di 24.9.
Busfahrt von Hamburg über Hannoversch Münden, Bursfelde (Klosterkirche), Lippoldsberg (Klosterkirche) und Bad Karlshafen nach Hameln; Hotelbezug (zentrales 4-Sterne-Haus).

Mi 25.9.
Fürstenberg: Schloss; Höxter: Altstadt mit Kilianikirche; Corvey: Abteikirche, Schloss.

Do 26.9.
Amelungsborn: Klosterkirche; Bevern: Schloss; Hameln: Stadtrundgang.

Fr 27.9.
Fischbeck: Damenstift; Rinteln: Altstadt; Bad Oeynhausen: Bauten von Frank Gehry.

Sa 28.9.
Minden: Dom und Domschatz; Loccum: Zisterzienser-Kloster.

So 29.9.
Busfahrt von Hameln über Bückeburg (Schloss), Obernkirchen (Museum) und Stadthagen (Martinikirche mit Mausoleum) nach Hamburg.

Für die Studienfahrt anmelden >
Fachwerkhäuser in Hannoversch Münden
Foto: Bildarchiv Günter W. Hartmann
Fachwerkhäuser in Hannoversch Münden
Foto: Bildarchiv Günter W. Hartmann