Seminar

Gustav Seitz: Leben und Werk

10.02.2021

Dauer: 10.30-12.30 Uhr

Leitung: Katrin Plümpe M.A.

Preis: Das zoom-Seminar ist kostenlos. Wenn es Ihnen gefallen hat, freuen wir uns über eine Spende.

Der Bildhauer Gustav Seitz (1906-1969) war Meisterschüler von Wilhelm Gerstel und wirkte nach Rückkehr aus dem Krieg ab 1946 an der TU und Hochschule für Bildende Künste in Berlin-Charlottenburg. Mit der Annahme des Nationalpreises der DDR 1949 und der Mitgliedschaft in der Ostberliner Akademie der Künste verlor er seine West-Berliner Lehraufträge und geriet zunehmend zwischen die ideologischen Fronten, auch in der DDR. Erst mit dem Wechsel an die Hochschule für bildende Künste in Hamburg konnte er wieder freier lehren und arbeiten. Zahlreiche seiner Werke befinden sich auch in Hamburg im öffentlichen Raum. Leben und Werk des Künstlers werden in einem zoom-Seminar zunächst anhand von Bildern vorgestellt. Anschließend ist (im Rahmen der Technik) Gelegenheit für Fragen.

Das Seminar „Gustav Seitz: Leben und Werk“ findet als zoom-Seminar statt.
Zur Teilnahme melden Sie sich bitte per E-Mail unter info@kunstforum-matthaeus.de an. Wir senden Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail sowie ca. 1 Woche vor dem Seminar einen zoom-Link und Hinweise zur Benutzung.
Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC/Laptop/Tablet mit stabiler Internetverbindung und Lautsprecherfunktion. Eine Kamera ist für die Teilnahme nicht notwendig. Alternativ können Sie auch mit einem Smartphone teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass die Bilder dann recht klein werden könnten. Für die Teilnahme ist kein eigener zoom-Account notwendig. Es empfiehlt sich jedoch, bereits vor Seminarbeginn den Zoom-Client für Meetings herunterzuladen und zu installieren.
Bitte beachten Sie, dass es eine Teilnahmebegrenzung gibt. Das zoom-Seminar ist kostenlos. Wenn es Ihnen gefallen hat, freuen wir uns über eine Spende.

Gustav Seitz: Die Lauschende (1968, Hamburg, Staatsarchiv)
Gustav Seitz: Die Lauschende (1968, Hamburg, Staatsarchiv)