Studienfahrten Tagesfahrten Seminare Vorträge Weitere Veranstaltungen

Siena - Herz der Toskana

14.03.2018 - 21.03.2018

Dauer: 8 Tage, mit Flugzeug/Bus

Leitung: Dr. Ulrike Müller-Heckmann

Preis p.P. im DZ (Ü/HP) 1.792,-€

EZ-Zuschlag 280,-€

(inkl. Eintritte und ÖPNV/Fahrten)

Kaum eine andere Stadt Italiens konnte ihre gotische Struktur so unversehrt erhalten wie Siena. Als „Herz der Toskana“ ist sie zugleich Gegenpol (und war immer Rivalin) zu Florenz, das als „Kopf der Toskana“ das Mittelalter durch die Erfindung der Renaissance ablöste. Sienas Stadtbild erstreckt sich über drei Hügel, an deren Treffpunkt die berühmte, muschelförmige Piazza del Campo mit dem Palazzo Pubblico (Rathaus) entstand. Krone der Stadt ist der Dom Santa Maria. Mit seiner schwarz-weiß gebänderten Marmorfassade und dem hoch aufragenden Turm ist er eine der am reichsten mit hochrangigen Kunstwerken ausgestatteten Kirchen der Christenheit! Ihren Wohlstand verdankte Siena ihrer Lage an der Handelsstraße Via Francigena (Frankenstraße), was früh zur politischen Unabhängigkeit der Stadtkommune führte, die wiederum Aufträge an zahlreiche bedeutende Künstler vergab: Duccio, der für den Hochaltar des Domes seine monumentale Marientafel der Maestà schuf, Simone Martini und die Brüder Lorenzetti, die im Palazzo Pubblico ihre herrlichen Fresken malten und die berühmte Bildhauer- und Baumeisterfamilie Pisano, die entscheidend an der Fassade des Domes arbeitete und im Innern die großartige Kanzel meißelte. Aber auch als Zentrum der Mystik und Glaubenslehre war Siena bedeutend: die Heilige Caterina wirkte als Dominikanerin einigend auf die Päpste während des Schismas von Avignon und der Franziskaner Bernardin von Siena galt als begnadeter Bußprediger. So konnte aus diesem glühend-innigen Geistesklima Sienas eine Kunst entstehen, die noch lange an der Gotik festhielt, als sich ringsum schon die Renaissance zeigte.

Auf dieser Reise ist nun endlich genug Zeit, Sienas einzigartige Atmosphäre zu genießen, die Schätze zu entdecken und gebührend zu bewundern! Ein Tagesausflug führt nach San Gimignano und zum Kloster Monte Oliveto Maggiore mit seinem reich freskierten Kreuzgang.


PROGRAMM (Änderungen und Umstellungen vorbehalten!)

Mi. 14.3.
Flug Hamburg – Florenz (via München); Busfahrt über Colle di Val d’Elsa nach Siena; Hotelbezug (zentrumsnahes 4-Sterne-Haus).

Do 15.3.
Siena: Piazza del Campo, Palazzo Pubblico mit Museo Civico (Lorenzettis Fresken der ‚Guten und schlechten Regierung‘), Dom Santa Maria (erster Rundgang).

Fr 16.3.
Siena: Dom Santa Maria (zweiter Rundgang mit Libreria Piccolomini/Pinturicchio-Fresken), Baptisterium (Taufbecken von Donatello, Ghiberti, della Quercia), Duomo Nuovo mit Museum (u.a. Duccios berühmte Maestà).

Sa 17.3.
Siena: Haus der Hl. Caterina, San Domenico, Ospedale Santa Maria della Scala (Fresken im Pellegrinaio von Domenico di Bartolo).

So 18.3.
Siena: San Francesco mit Oratorium des Hl. Bernhardin, Ausflug zum Chianti-Skulpturenpark (moderne Skulpturen) bei Pievasciata.

Mo 19.3.
Ausflug nach San Gimignano: Stadtspaziergang, Collegiata S. Maria Assunta, Palazzo del Popolo mit Museum, Sant’Agostino mit Fresken Benozzo Gozzolis.

Di 20.3.
Siena: Pinacoteca Nazionale; Ausflug zum Kloster Monte Oliveto Maggiore (Freskenzyklus von Luca Signorelli und Sodoma).

Mi 21.3.
Busfahrt zum Flughafen Florenz (Besichtigung je nach Flugzeit), Flug Florenz –Hamburg (via Frankfurt).

Für die Studienfahrt anmelden >
Stadtpanorama
Foto: Wikimedia Commons. Urheber: Eew
Stadtpanorama
Foto: Wikimedia Commons. Urheber: Eew